Vorwort

Schon in meiner frühesten Kindheit wurde das Interesse an der Natur und meiner Umgebung geweckt. Ich versuchte bereits sehr früh stets allen Dingen und Erscheinungen auf den Grund zu gehen, sie zu verstehen und mir ein Bild darüber zu machen. So entdeckte ich eines Tages auch die Astronomie, die im Zusammenhang mit den Berichten über Raketenstarts und Bilder aus dem Weltraum bald zu meinen Lieblingsthemen gehörte.

Also entschied ich mich bereits im letzten Schuljahr eine Fachbereichsarbeit in Physik, Spezialgebiet Astronomie, zu schreiben. Als ich dann noch in den Osterferien nach München kam und in der dort größten Buchhandlung ein Buch über extragalaktische Entfernungsmessung fand, stand mein Entschluß und das Thema für die Fachbereichsarbeit fest.

Wieder in der Schule, bat ich meinen Physikprofessor OStR. Prof. Zawischa zu einem Gespräch darüber. Er war sofort von meinem Thema begeistert und ermunterte mich noch dazu.

Mittlerweile habe ich eine ansehnliche Bibliothek über astronomische Themen zusammengetragen. Ich glaube, ich werde mich auch in Zukunft mit diesem Thema weiter beschäftigen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Personen bedanken, die mich bei der Durchführung meiner Fachbereichsarbeit mit Rat und Tat unterstützt haben. Ohne namentliche Aufzählung gebührt ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

 

Wien, im Februar 1999

Florian Nehonsky

 

<Zurück>    <Weiter>